Aktuelle Konzerte


25 Jahr NLCHG


Chopin 25 - 2017


Chopin plus 2016


Chopintage 2016


Werkstatt 2016


CD-Veröffentlichungen


Archiv


25 Jahre Neue Leipziger Chopin-Gesellschaft

Zum 25-jährigen Jubiläum

der Neuen Leipziger Chopin-Gesellschaft e.V.

 

Klassikbegeisterte zieht es regelmäßig nach Markkleeberg – ehemals ins Westphalsche Haus, seit Januar 2016 nun ins Weiße Haus zur Herfurthschen Hausmusik und zu Weißes Haus Exklusiv. Unsere Klavier- und Kammermusikkonzerte mit jährlich neuen Programmkonzeptionen werden gemeinsam mit der Stadt Markkleeberg veranstaltet. Das Geheimnis des Zuspruchs liegt wohl in der Nähe zwischen Künstler und Publikum und schafft ein einzigartiges Musikerlebnis. In der Pause kann man mit den Interpreten ins Gespräch kommen oder genießt einfach den Ausblick von der Terrasse auf den agra-Park. Letzteres wird besonders bei der regelmäßig Anfang Juli veranstalteten Sommerserenade geschätzt, mit der vor über 20 Jahren die langjährige Verbindung der NLChG zur Stadt Markkleeberg begann.

 

Die erste 10-teilige Konzertreihe im Westphalschen Haus fand 2006 als Westphalsche Hausmusik zum 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart mit der Gesamtaufführung seiner Klaviersonaten statt. Es folgten die Zyklen zu den Jubiläen von Schubert (2007), Brahms (2008), Mendelssohn Bartholdy (2009), Schumann (2010), Liszt (2011), Debussy (2012), Grieg (2013) und Bach (2015) sowie 2014 die Auffüh- rung sämtlicher Klaviersonaten von Beethoven.

 

In den Konzerten wirken jährlich über 60 Künstler mit. Sie sind, bis auf einige Gäste, Mitglieder der 1992 gegründeten NLChG, darunter Professoren, Dozenten, Studierende und Schüler der HMT Leipzig sowie anderer Musikhochschulen, Universitäten und Musikschulen, Instrumentalisten aus Orchestern der Region sowie Sänger aus Opernensembles und Chören.

 

Mit der Aufführung des Gesamtwerkes von Fryderyk Chopin unter dem Titel Chopin complet konnte in den Jahren 2002 bis 2005 ein für unsere Gesellschaft bedeutsames Projekt verwirklicht werden. In 19 Konzerten im Schumann-Haus und drei Orchesterkonzerten im Kurt-Masur-Saal der Musikschule „J. S. Bach” in Leipzig bzw. der St. Laurentiuskirche Markranstädt erklangen alle Kompositionen unseres Namensgebers mit und ohne Opuszahl für Klavier, ebenso seine Kammermusik, die Lieder und Werke mit Orchester.

 

2008 entstand in Kooperation mit der Stadt Markkleeberg die Konzertreihe Weißes Haus Exklusiv, in der sich junge erfolg- reiche Interpreten präsentieren. Zu hören waren bereits u.a. die ARD-Preisträger Olena Tokar, Alexej Gorlatch und Da Sol Kim sowie Hee Jae Kim und Alessandro Taverna, Preisträger des Klavierwettbewerbs in Leeds. In drei bis vier Konzerten pro Jahr bildeten die zehn Violinsonaten von Beethoven sowie Programme anlässlich der Jubiläen von Fryderyk Chopin, Gustav Mahler, Giuseppe Verdi, Benjamin Britten und Richard Strauss jeweils einen Konzertzyklus.

 

Seit 1991 nden alljährlich im Oktober in zeitlicher Nähe zu Chopins Todestag die Leipziger Chopin-Tage statt. Das Polni- sche Institut und die Hochschule für Musik und Theater zäh- len dabei von Beginn an zu unseren festen Partnern in Leipzig. Die Konzerte des Festivals stehen in jeder Saison unter einem neuen programmatischen Schwerpunkt und werden von renommierten internationalen Gästen und Mitgliedern unserer Gesellschaft gestaltet. Den Abschluss der Chopin-Tage und gleichzeitig den jährlichen Höhepunkt der Markkleeberger Konzerte bildet seit dem Chopin-Jubiläum 2010 der Festliche Salon.

 

Die langjährigen Mitglieder werden sich sicher noch gern an die Chopin-Konzertreihen im Polnischen Institut, Brühl 9, das festliche Gründungskonzert in der Alten Handelsbörse oder an die beiden Busreisen auf Chopins Spuren nach Warschau (1994) und Duszniki Zdrój (1996) erinnern.

 

Besondere Aufmerksamkeit widmet unsere Gesellschaft dem musikalischen Nachwuchs. 2016 fand während der Chopin-Tage zum 21. Mal die Klavier- und Kammermusikwerk- statt für Schüler und Jugendliche statt, die den Teilnehmern u.a. Unterricht bei den Pianisten der Jury bietet. Die besten jungen Interpreten werden mit Chopin-Preisen geehrt und in unsere Konzertprogramme einbezogen.

 

Die Gesellschaft ist im Laufe der Jahre auf über 100 Mitglieder angewachsen. Dazu gehören die Interpreten unserer Konzerte wie auch viele Musikliebhaber und Musikkenner, die mit ihrem Interesse an unseren Veranstaltungen die Gesellschaft auf verschiedene Weise unterstützen. Neue Mitglieder, denen im Sinne unseres Vereinszweckes die „Pflege der Musik Fryderyk Chopins” am Herzen liegt, sind jederzeit herzlich willkommen!

 

Prof. Gudrun Franke 1. Vorsitzende der NLChG

Stadt Leipzig

Stadt Markkleeberg

Polnisches Institut

Hochschule für Musik
und Theater Leipzig

© Neue Leipziger Chopin-Gesellschaft

Chopin1

1992 - 2017 • 25 Jahre

Aktuell

Gesellschaft

Mitglied werden

Vorstand

Satzung

Kontakt